Kata ist der japanische Begriff für Form oder Gestalt, bedeutet übersetzt soviel wie Form, Modell, Standard.  Eine Kata umschreibt eine Übung fester Bewegungsabläufe, die einen Kampf gegen mehrere Gegner symbolisieren.

Es gibt im Goju-Ryu-Stil 13 Kata, die sich in Umfang und Schwierigkeitsgrad unterscheiden.

1   Taikyoku Jodan / Chudan / Gedan    Anfängerkata obere/ mittlere/ untere Stufe
2   Gegsai-Dai Ichi   Geg=Angriff, Sai=Block, Dai-Ichi=der erste
3   Gegsai-Dai Ni       Geg=Angriff, Sai=Block, Dai-Ni=der zweite
4   Saifa      Sai=Block, Fa=Burgmauer ; "die Burgmauer brechen"
5   Sanchin   San=Drei, Chin=spannen; "drei mal spannen"
6   Ten-Sho   "drehende Hände" auch (Chines -Rokkisho, 6 Hands of Shaolin)
7   Seen-Chin   Seen=anziehen, Chin=spannen
8   Chi-So chin   Shi=vier, Sochin=dagegensetzen; "vier kämpfende Affen"
9   Kururun-Fa / -Ha   Kururun=beständig, Fa=Burg, Ha=brechen; "beständig brechen"
10   Sanseru   San=3, Seru=6; "36 Formen, Sinnbild des Lebens"
11   Sesan       Se=1, San=3; "13 Taten des Gwan Jü"
12   Sepai      Se=1, Pai= 8; "18 Hände des Lo Han"
13   Suparimpei     "die 108 guten und schlechten Eigenschaften des Menschen"

Die Aufgeführten Links zeigen Kata in ihrer grundsätzlichen Form. In Einzelheiten kann sich die Ausführung im Dojo unterscheiden.